Neben Acrylmalerei und Collagen beschäftige ich mich seit 2009 mit der Druckgrafik.

Nach der intensiven Hinwendung zum Tiefdruck mit all seinen vielfältigen Techniken wende ich mich seit einigen Jahren dem Holz- und Linolschnitt zu. Dieses Hochdruckverfahren  ermöglicht es mir, die Drucke ohne Presse, mit Handabzug durchführen zu können und auf verschiedensten Untergründen, zumeist dünnen Papieren und Gaze drucken zu können. Die Überlagerung der durchscheinenden Papiere und Stoffe bewirken Transparenz und Tiefe.

Durch die Verwendung verschiedener Druckstöcke gibt es unendlich viele Möglichkeiten, die einzelnen Abdrücke zu kombinieren. Auch die Verbindung von Tief- und Hochdrucken, sowie Monotypien fasziniert mich und die Ergebnisse überraschen mich jedes Mal aufs Neue.

Neuerdings kombiniere ich Acrylmalerei mit Holz-und Linoldrucken sowie Collagen. Durch die starken Schichtungen haben meine Bilder eine fühlbare Plastizität und dadurch eine Tiefenwirkung, die den Betrachter dazu verführt, auf die Suche zu gehen.

Durchscheinende Wirkung erreiche ich auch mit Wachsschichtung über Malerei, Druck, Collage, in die ich wiederum Zeichnungen einarbeite.

Vorrangiges Interesse gilt der Erprobung und Kombination bereits bekannter Verfahren, mit denen ich meine Vorhaben umsetze.

 

Thematisch bewege ich mich im figürlich-abstrahierenden Bereich.

 

 

 

 

1950                   geboren in Köln

                          Studium der Sonderpädagogik (Schwerpunkt                           Kunsttherapie)
bis 1997              Sonderpädagogin an einer Förderschule in  
                          Duisburg
1997 -2013          Sonderpädagogin im integrativen Unterricht 
                          in Duisburg
seit 2009            Atelier im Kunstverein Duisburg e.V.
2009 - 2013        Druckgrafik bei Walter Dohmen und Manfred                             Schlindwein
2010  - 2014        Seminare für Freie Malerei an der
                          Europäischen Akademie Trier
2016  - 2018         Druckgrafik und Mischtechniken an der                                    Freien Akademie Augsburg  
2018                    Einwöchiger Arbeitsaufenthalt im Kunstlabor
                           ArToll